Funkrauchmelder & Brandschutz-Infos

Alarmanlage

Oft überlegt man erst nach einem Einbruch die Anschaffung einer Alarmanlage, um das private Eigentum ausreichend zu sichern. Der Verlust von persönlichen Dingen und auch der psychische Stress und der zeitliche Aufwand mit Behörden und der Versicherung, sollten Argumente genug sein, um entsprechende Vorsichtsmaßnahmen bereits rechtzeitig anzudenken. Eine Alarmanlage gibt Hausbesitzern ein sicheres Gefühl in den eigenen vier Wänden selbst oder auch während man sich auf Reisen befindet.

Rechtzeitig clever planen

Bereits bei einem Umbau oder einem Neubau eines Hauses sollte die Installation einer Alarmanlage mit ein geplant werden. Entsprechende Kabelführungen erlauben eine feste Verkabelung, die relativ günstig umgesetzt werden kann. Bei einem nachträglichen Einbau wird anstatt einer Verkabelung eher eine Funkalarmanlage in Betracht gezogen. Diese Modelle verfügen über einen Funkkontakt zu einer Zentrale. Die Alarmsensoren müssen dabei exakt so ausgerichtet sein, dass Sie tatsächliche Einbrüche von Unwetter, Scheinwerferlicht oder Haustiere auch unterscheiden können. Ist das nicht der Fall, können sich mehrerer Fehlmeldungen mit hohen Kosten zu Buche schlagen.

Qualitätsprodukte statt Discounter-Schnäppchen

Eine Alarmanlage ist ein komplexes System, das eingehende Beratung mit viel fachlichem Know-How erfordert. Wer seine Alarmanlage beim Discounter ersteht, ist so gut wie gar nicht beraten. Wenden Sie sich am besten an die Sicherheitstechnik-Fachfirma Ihres Vertrauens. Übrigens bieten die Polizeidienststellen in Deutschland zu diesem Thema kostenlose Beratung.